Bunte Lichter Dunkle Schatten

Die Preisträger

Jaeckle
1. Preis

Doris Jäckle

Ein lieber Junge

Das Familienleben von Paul wird bestimmt von der Spielsucht seines Vaters. Seine eigenen kindlichen Bedürfnisse, Wünsche und Träume finden hier we...

Details
Reiter
2. Preis

Franz-Peter Reiter

Vom Glück im Garten

Herr Erwin Paschulke ist ein Frührentner, dessen Leben wenig Höhen und Tiefen aufweist, bis auf gelegentliche Dispute mit seiner Frau um ihr unter...

Details
Oldenburg
3. Preis

Anna M. Oldenburg

Krakenarme

Was geht in einem Spielsüchtigen vor? Oft ist es ihm selbst ein Rätsel, wie er vom entspannenden Spiel in die unbeherrschbare Sucht gleiten konnte...

Details

In der Anthologie

Bach

Marlene Bach

Zwei, die verlieren

Es ist ein schöner Frühlingstag, an dem sie ein Paar werden. Alles läuft nach dem unausgesprochenen Plan vom „kleinen Glück“: Ehe, Haus, Freunde, ...

Details
Dunkelthal

Cristian Dunkelthal

König Zehn

Das Leben als Vater in Elternzeit kann recht eintönig sein. Der namenlose Erzähler dieser Geschichte hat sich daher eine Beschäftigung gesucht, di...

Details
Franke

Kerstin Franke

Eiskaltes Spiel

Die Kurzgeschichte „Eiskaltes Spiel“ handelt vom zwischenmenschlichen Desinteresse, aufgezeigt an der nachbarschaftlichen Beziehung einer jungen S...

Details
Groschupf

Johannes Groschupf

Eiszeit

Die Kurzgeschichte „Eiszeit“ beruht auf intensiven Gesprächen mit einem ehemaligen Spieler. Mich hat interessiert, wie das Spielen, die dauernde B...

Details
Kamper

Elke Kamper

Die Nebensächlichkeit

Im Vordergrund steht die Zerrissenheit, die ein ganz „normaler“ Weg in die Spielsucht hinterlässt. Eine Frau resümiert, reflektiert. Mit sich selb...

Details
Kleudgen

Sylvia Kleudgen

Der Tanz der Kugel

Eine Roulette-Kugel berauscht sich an ihrer Macht, Spielern zu Glück und Pech zu verhelfen, sie emporzuheben oder fallenzulassen. Solange die Kuge...

Details
Labudda

Claudia Labudda

Drei Herzen

In der Geschichte „Drei Herzen“ prallen 2 Leben aufeinander: die verführerische Schöne, die Menschen in den Bann zu schlagen weiß, begegnet dem er...

Details
Lieser

Iris Lieser

Ein Jahr

Andre ist jung und verliebt. Als Busfahrer fühlt er sich jedoch den ehrgeizigen Karriereplänen seiner Freundin Ina, die Jura studiert, unterlegen ...

Details
Moch

André Moch

Der Automat

Der Automat weiß nichts. Er wird aufgestellt, er funktioniert. Ein Ding aus Plastik und Metall. Was tut der Mensch dem Menschen an? Das Böse exist...

Details
Ofner

Agnes Ofner

Bitte. Ich kann nich

„Bitte. Ich kann nicht“ ist eine Geschichte über einen Mann, der außer spielsüchtig auch noch Vater von einem kleinen Mädchen ist. Erst scheint es...

Details
Pulver

Pola Pulver

Verdrehte Weile

Zwei Fragen werden in dieser Geschichte aufgeworfen. Zum einen, ob das Leben an Intensität gewinnt, wenn wir Zeugen dieses Lebens an unserer Seite...

Details
Quest

Wolfgang Quest

Nichts geht mehr

Ein alternder Croupier, der in langen Casino-Nächten schon viele Dramen von Glück und Ruin erlebt hat, beobachtet am Spieltisch einen jungen Mann ...

Details
Schmidt

Melanie Schmidt

Glückskind

In ihrem Text "Glückskind" betrachtet sie die Spielsucht aus den Augen eines Kindes, das erlebt, welche Folgen das Verhalten eines süchtigen Famil...

Details
Schwarz

Sanna Schwarz

Eine Herbstnacht

Details
Von manstein

Wilfried von Manstein

Abschied

Ein Bekannter von mir, ein früherer Spieler namens Frank, bekam neulich Besuch von der Kripo, weil ihm jemand eine Schrottkarre vererbte, die woch...

Details
Walther

J. Monika Walther

Verstörung

Es nützt nichts, dass ich in kleinen Schlucken trinke. Ich werde nicht ruhiger. Ich habe keinen Cent mehr. Ich habe nichts mehr, kaum noch meinen ...

Details
Weidig

Danielle Weidig

Schwüre

Kemal, 17 Jahre, verliert sich immer mehr in der glitzernden Welt der Spielhallen, begierig auf den ultimativen Kick. Seine Sucht verführt ihn, Er...

Details
Wieser

Hadmar Wieser

Details
Ein Projekt des Arbeitskreis gegen Spielsucht e.V. und des Westfälischen Literaturbüros e.V.